Weltlehrertag 2017

von Toni Kretzschmar

Auch während der Herbstferien möchten wir den weltweit gefeierten Weltlehrertag am 05. Oktober nicht vergessen.

Laut GEW sind allein in Deutschland über 800.000 Menschen als Lehrer tätig. Wieviele vor allem junge aber auch ältere Menschen dadurch Wissen erlangen, neues Können verfeinern, Inspiration, Rat und Tat erhalten dürfen, lässt sich nur erahnen. Dass der Unterricht nur eines der vielen Aufgabenfelder eines Lehrers ist, sollte zwischenzeitlich bekannt sein - nicht nur dafür ist aber natürlich eine grundständige Qualifikation und lebenslange Weiterbildung notwendig. Dieser Grundsatz wurde bereits am 05.10.1964 als "Charta zum Status der Lehrerinnen und Lehrer" von der UNESCO verabschiedet. Seit dem wird jährlich an eben jenem Datum mit dem Weltlehrertag genau daran erinnert.

Wozu nun also ein Artikel an dieser Stelle? Natürlich um unseren Kollegen an der EVOSH einfach einmal Danke zu sagen. Danke für jede gehaltene und vertretene Stunde, für jedes Material - auch wenn es in der Nacht zuvor entstanden ist, damit die lieben Schüler bessere Chancen haben den Inhalt zu begreifen; Danke für jede Idee, für jeden Einsatz und Nebensatz, für jedes liebe und auch für jedes strenge Wort. Für den täglichen Einsatz für qualifizierte Bildung sei allen Kollegen von Herzen ein Dankeschön ausgesprochen.

Liebe Kollegen, genießt die unterrichtsfreie Zeit. Legt die Korrekturen auch mal zur Seite. Lasst die Vorbereitung der nächsten Lernbereiche mal für einen Tag ruhen und entspannt im Urlaub, mit euren Familien und Freunden - ihr habt es euch verdient und nach den Ferien schwingen wir wieder gemeinsam Zeigestab, Rotstift und kluge Reden.

Zurück